Der Naturstein Blog

flowers 419533 1280

Garteneinfassungen der KSV Natursteinwelt

Wir stellen Ihnen heute Garteneinfassungen der KSV Natursteinwelt vor.

 

Garteneinfassungen für den Garten sorgen insgesamt nicht nur für ein sauberes und geordnetes Erscheinungsbild. Unterschiedliche Flächen wie beispielsweise Beete oder Wege vom Rest des Gartens abzugrenzen, ist auch darüber hinaus durchaus sinnvoll. Denn einen Weg oder ein Beet beispielsweise vom Rest des Gartens abzugrenzen macht auch deshalb Sinn, weil somit die Pflege der einzelnen Bereiche leichter fällt.

 

Für die Abgrenzungen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Flächen mit Stein oder Metall beispielsweise zu umranden die in den Boden reichen, haben grundsätzlich den Vorteil, dass sie Substrate voneinander trennen. Das ist zum Beispiel wichtig zwischen humushaltiger Erde und Kies, oder auch um ausläufertreibende Gräser und Stauden im Zaum zu halten.

 

Garteneinfassungen aus Naturstein

 

Eine weitere Variante wäre natürlich auch, sich für eine Natursteinkante in einem langen Stück statt Steinwürfel zu entscheiden. Auch das kann sehr edel wirken.

 

Überdies ist das farbliche Spiel bei der Steinauswahl möglich..

 

Naturstein Einzeiler

Der Klassiker unter den Beetbegrenzungen ist der Einzeiler. Dabei handelt es sich um Natursteinwürfel, die in der Regel vor Ort in Beton gesetzt und verfugt werden. Einzeiler sind oft aus Kleinstein, das heißt, dass die Naturstein-Würfel eine Kantenlänge von acht bis zehn Zentimetern haben. Kleinstein gibt es beispielsweise aus Granit aber auch in andere Arten. Wir beraten Sie bei der Auswahl natürlich gern.

 

Durch aneinander gereihte Einzeiler entsteht eine klare Linie. Diese verhindert, egal ob gerade oder geschwungen, dass sich Rasen im Beet ansiedelt. Eine Begrenzung von Flächen gestaltet sich darüber hinaus vorteilhaft beim Rasen mähen.

 

Tipp: Vor allem sollte man bedenken, dass der Garten im Winter nicht üppig bewachsen ist und die Rasenkanten bzw. Beeteinfassungen noch viel deutlicher zur Geltung kommen und dadurch schöne Akzente im Gesamtbild setzen.

 

Garteneinfassungen aus Metall:

 

Kanten aus Metall haben den Vorteil, dass sie schmal und dezent sind aber trotzdem einen Akzent im Gesamtbild setzen. Die witterungsbeständigen Metallkanten, die zumeist biegsam sind, bieten somit bei der Gestaltung der Rasenkanten zahlreiche Möglichkeiten. Denn es lassen sich Beete geschwungen einfassen oder gebogene Wege gestalten.

 

Neuinstallation:

Wenn der Garten neu angelegt wird, dann werden zuerst die Randprofile gesetzt. Sollen die Wege befahren werden, unterliegen sie also einer großen Belastung, dann werden die Einfassungen insgesamt einbetoniert. Ansonsten genügt eine punktuelle Befestigung oder aber eine Stabilisierung durch Erdanker.

 

Anschließend werden Materialien aufgeschüttet und verdichtet. Hierbei wird mit einer Rüttelplatte das Material wie Kies, Sand oder Splitt befestigt, im besten Falle gleichzeitig auf beiden Seiten des Randprofils, sodass es sich nicht verschiebt oder bricht.

 

Nachträglicher Einbau:

Überdies können auch bei bereits eingewachsenen Flächen Begrenzungen nachträglich installiert werden. In diesem Fall wird der Boden entlang der Kante 10 cm tief vor gestochen. Dabei werden auch Steine und Wurzeln entfernt. Dann werden die Metallkanten eingesetzt und mit einem Gummihammer rein geschlagen. Und mit einzelnen Ankern werden die Kanten dann gehalten.

 

Fazit Garteneinfassungen der KSV Natursteinwelt:

 

Wir von der KSV Natursteinwelt bieten Ihnen zwar eine große Auswahl an passenden Natursteinen für Ihre persönlichen Gestaltungswünsche mit Garteneinfassungen an. Ferner können wir Ihnen aber auch die Metall-Profile unseres Kooperationspartners Terra S. ans Herz legen, wenn sich damit Ihre Wünsche besser realisieren lassen. Wir von der KSV Natursteinwelt finden in jedem Fall die perfekte Lösung für die Einfassung der Flächen in Ihrem Garten.