Der Naturstein Blog

architecture 1857175 1280

Gute Gründe für Naturstein beim Hausbau

Warum Sie Naturstein beim Hausbau verwenden sollten? Seit Jahrtausenden ist Naturstein das wichtigste Baumaterial überhaupt. Viele beeindruckende Bauten wie Burgen, Kirchen, Schlösser sind bis heute erhalten. Der verwendete Naturstein ist zeitlos und schön. Auch die moderne Architektur setzt auf Naturstein. Denn mit diesem lassen sich außergewöhnliche Effekte erzielen.

Doch nicht nur die Optik ist wundervoll. Naturstein hat viele weitere bestechende Eigenschaften. Nutzen Sie die Vielseitigkeit von Naturstein beim Hausbau. Einfach weiterlesen ...

Der richtige Stein am richtigen Einsatzort

Natursteine unterteilen sich in weiche und harte Gesteine. Die Eigenschaften sind sehr unterschiedlich. Harte Gesteine wie Granit oder Basalt eignen sich im Außenbereich sehr gut. Marmor und Porphyr beispielsweise, die zu den weichen Gesteinen zählen, kommen eher im Innenbereich zum Einsatz.

Die Gesteinsarten unterscheiden sich in ihren Eigenschaften wie Wasseraufnahme, Wärmespeicherkapazität, Frostbeständigkeit, Säurebeständigkeit, Kratzempfindlichkeit oder Druckfestigkeit. Um lange Freude am Naturstein zu haben, müssen diese Eigenschaften mit dem jeweiligen Einsatzgebiet abgeglichen werden. So können Sie zuerst einmal die passenden Gesteinsarten bestimmen und dann aus einer Fülle an Farben und Strukturen auswählen.

Welcher Stein gefällt Ihnen am besten?

Steinmetze bearbeiten dann das Rohmaterial. Je nach Technik erhält man aus ein und demselben Stein eine total unterschiedliche Optik und Ästhetik. Natursteine können geschliffen, poliert, gefräst, scharriert, bossiert, gebeilt oder gespitzt werden. Auch hier können Sie einfach individuell das für Sie Passende heraussuchen.

Naturstein beim Hausbau: So setzen Sie Naturstein sinnvoll ein

Im Außenbereich eignen sich Basalt und Granit. Diese beiden Gesteinsarten sind äußerst langlebig. Granit ist momentan das beliebteste Material, da es in vielen verschiedenen Farben verfügbar ist. Auch Porphyr oder Limstone können im Außenbereich eingesetzt werden, vor allem zur Fassadengestaltung. Für Bedachungen eignet sich Tonschiefer besonders gut. 

 

Empfehlungen vom K.S.V. Team für einen beeindruckenden Außenbereich:

 

- CUDICIO Pietra Piasentina - ein ganz besonderer Naturstein aus Italien für Terrasse & Co.

- Schiefer Celtic Black - ein schwarzer und edler Blickfang im Garten.

- Luserna Gneis - nahezu perfekt im Außenbereich rund um das Haus.

- Kimemjak - ein Pflasterstein, der überzeugt für Wege, Einfahrten und für Terrassen.

- Kalkstein Kanfanar aus Europa für ein südliches Flair - wunderschön auch als Fassade.

 

Im Innenbereich dominieren momentan Travertin, Marmor, Quarzit und Schiefer. Einsatzgebiete sind Treppen, Bäder, Böden, Wandverkleidungen, Arbeitsplatten und Fensterbänke.

 

Ein kleiner Auszug für tolle Wohfühlmomente in Ihrem Zuhause:

 

- Kalkstein Kanfanar aus Europa für ein südliches Flair im ganzen Wohnbereich.

- CUDICIO Pietra Piasentina - ein ganz besonderer Naturstein aus Italien für alle Räumlichkeiten.

- Travertin Amarillo - oh lalala - der temperamentvolle Naturstein schenkt jedem Raum das gewisse Etwas.

- Travertin Noce - vereint rustikalen mit edlem Hauch. Ein wahrer Hingucker als Boden und Treppe.

- Travertin Silver Cloud - ein Hauch von auf Wolkenschweben. Im Bad genauso wie als Boden.

 

Mit Naturstein schaffen Sie in Ihrem Garten wunderschöne Wege, gestalten herrliche Terrassen oder setzen mit Natursteinmauern tolle Highlights. So wird Ihr Grundstück zu einer außergewöhnlichen Wohlfühloase.Möglich sind natürlich auch Kiesgärten, die mit den besonderen Eigenschaften von Naturstein für beständiges Wachstum und reiche Blütenpracht sorgen.

 

Inspirierende Lese-Tipps:

 

- Gartengestaltung - schaffen Sie wundervolle Plätze.

- Trend Cottage-Garten - sooo wunderschön.

- Trend Kiesgärten - eine tolle Kombination von Steinen und Pflanzen.

- Japanische Gärten - ein tolles Fleckchen zum Innehalten.

 

Naturstein, ein ökologisches und nachhaltiges Produkt 

Naturstein gibt es überall, für die Gewinnung fällt nur ein kleiner Energieaufwand an. Es ist sehr haltbar. Eine Schieferdachabdeckung hält beispielsweise bis zu 90 Jahre. An anderen Einsatzorten jahrhundertelang. Naturstein enthält kaum Schadstoffe und kann deshalb bedenkenlos entsorgt werden. Naturstein ist eines der nachhaltigsten Baumaterialien überhaupt.

Zu guter Letzt: Das Besondere an Naturstein beim Hausbau ist seine Vielfältigkeit. Jede Oberfläche wird zu einem Unikat. Naturstein bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Die Baukosten sind allerdings etwas höher als bei anderen Materialien. Das betrifft sowohl die Anschaffung als auch die Verarbeitung. Dennoch amortisiert sich das im Laufe der Jahre. Naturstein ist eben wesentlich haltbarer und verliert auch nach Jahren nicht an Schönheit und Ästhetik.

Ihre Immobilie erfährt durch die Verwendung von Naturstein eine Wertsteigerung. Im Gegenteil, durch kleine Gebrauchsspuren wird so ein Stein nur noch charaktervoller. Dazu kommt noch ein weiterer, großer Pluspunkt: Naturstein ist sehr pflegeleicht!

 

Womit bauen Sie nun? Eigentlich ist die Entscheidung klar. Und für Sie? Bitte achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, woher der Naturstein kommt, aber auch wie er abgebaut wurde. Darauf legen wir großen Wert. 

 

Wir unterstützen Sie bei Ihrem Projekt! Hier finden Sie uns -> Die Natursteinparks bzw. -zentren. Hier bekommen Sie einen tollen Eindruck über unsere Standorte -> auf youtube!
Bis bald?

 

Gestaltungsideen finden Sie auch auf:

Natursteinpark Biberach: