Der Naturstein Blog

IMG 3075

Leben mit einem Stück Ewigkeit ...

Auf dem (Naturstein)Boden bleiben ... leicht gemacht! Ein Natursteinboden innen oder außen bedeutet neben der tollen Optik und dem besonderen Flair insbesondere auch ein Stück "Erdgeschichte". Natursteinböden haben einen ganz besonderen Charme und einen unverwechselbaren Charakter. Jede Natursteinfliese ist ein Unikat, kein Stein gleicht dem anderen.

Doch welcher Natursteinboden innen und/oder außen ist für was geeignet?

Auf dem Boden bleiben - ganz einfach mit Naturstein. Aber auf welchem? Es gibt schließlich so viele verschiedene Natursteine. Da fällt die Auswahl schwer. Jede Gesteinsart hat bestimmte Eigenschaften, die Sie je nach Nutzung berücksichtigen sollten. Der folgende Überblick bringt Sie Ihrem Wunschboden etwas näher.

 

Sandstein besteht vor allem aus Quarz und Feldspat. Der Farbton von Braun, Beige bis ins Rötliche, grob gesagt sandfarben, gibt dem Naturstein seinen Namen. Aber auch mehrfarbige, schwarze oder dunkelgraue Sandsteinplatten sind erhältlich. Sandstein speichert viel Wärme und ist deshalb im Innenbereich sehr beliebt, insbesondere im Zusammenhang mit einer Fußbodenheizung.

 

Im Außenbereich eignet sich Sandstein ebenfalls hervorragend. Die raue Oberfläche ist besonders rutschfest. Travertin ist ein sehr warmer Stein, bedingt durch viele Hohlräume. Travertinfliesen haben ein geringeres Gewicht und wirken je nach Bearbeitung rustikal oder auch edel und elegant. Er ist ziemlich robust und wiederstandsfähig gegen Kratzer oder Verschmutzungen. Die lebendigen Farben von Grau bis Rot lassen den Natursteinboden innen und außen zu einem echten Blickfang werden

 

Kalkstein ist eine kostengünstige Alternative zu Marmor, aber dennoch ebenso robust und langlebig. Die vielen Farbvarianten machen Kalkstein zu einem beliebten Bodenbelag. Hier liegt die Wahl zwischen warmen Erdfarben, Grün, Blau, Grau und Rot. Hauptsächlich kommt Kalkstein im Innenausbau zum Einsatz.

 

Der edelste und teuerste Natursteinboden dürfte wohl aus Marmor sein. Der elegante Glanz und die individuelle Maserung verleiht jeder Immobilie einen besonderen Charakter. Dazu ist Marmor wasserundurchlässig und gut zu reinigen. Marmor gibt es in vielen verschiedenen Größen, Farben und unterschiedlichen Oberflächen. Marmor ist nicht nur im Innen- sondern auch im Außenbereich geeignet, allerdings etwas kratzempfindlich. Hier empfiehlt sich eine regelmäßige Versiegelung.

 

Granit ist für den Außenbereich sehr gut geeignet ...

und in vielen Farben erhältlich. Guter Granit hält jedem Wetter und jedem Kratz-Angriff stand. Kaum eine andere Gesteinsart ist robuster. Bei dem Spruch "Da beißt man auf Granit" schmerzen die Zähne schon bei der Vorstellung, durchaus mit Berechtigung. Granit ist quasi "unkaputtbar" und wird auch als Bodenbelag im Haus immer beliebter.

 

Ebenfalls vielseitig einsetzbar und robust ist Schiefer.

Schiefer ist wasserdicht und sogar säurebeständig. Im Außenbereich kann Schiefer direkt verlegt werden, ohne die bei anderen Steinen nötige Sandschicht. Schiefer ist grau bis schwarz, der Bodenbelag überzeugt durch eine tolle, natürliche Optik. Auch wenn ein Natursteinboden innen und außen oftmals in der Anschaffung teurer ist, so ist Naturstein doch deutlich langlebiger, robuster und pflegeleichter als manch anderer Baustoff.

 

Die Faszination für Naturstein besteht bereits seit Jahrtausenden und hat schon immer jeden kurzlebigen Trend überlebt. Naturstein in einer Immobilie - das ist eben Leben mit einem Hauch von Ewigkeit.

 

K.S.V. - der Natursteinexperte berät Sie mit Leidenschaft, denn das Team hat wunderbare Ideen, die jede Immobilie besonders werden lässt. Vertrauen Sie uns Ihr Projekt an. Außerdem freuen wir uns, wenn Sie uns facebook & Co. folgen.