Der Naturstein Blog

Pumnptrack Banner3

Pumptrack in Biberach - gesponsert von der KSV Natursteinwelt

Einen Pumptrack gab in dieser gesamten Region bislang noch nicht. Die BMX Initiative Biberach hat sich jedoch schon sehr lang einen Pumptrack auf ihrem Gelände gewünscht. Hier treffen sich die Mitglieder regelmäßig mit ihren BMX-Rädern um gemeinsam den Spaß auf dem Rad zu genießen. Nun sind die Bauarbeiten des Großprojekts abgeschlossen und die Anlage kann endlich offiziell in der Leipzigstraße in Biberach ausprobiert werden.

 

Erklärung des Begriffs Pumptrack

 

Bei einem Pumptrack handelt es sich um eine speziell angelegte Strecke (engl.: Track). Hier soll allein durch Verlagerung des Gewichts, sprich durch Hochdrücken des Körpers (engl.: pump), Geschwindigkeit aufgebaut werden können, ohne zu treten. Ähnlich einer Halfpipe beim Skateboardfahren. Ein Pumptrack ist demzufolge ein Trainingsbereich und ermöglicht hier spielerisches Fahrgefühl.

 

Zumeist ist ein Pumptrack ein Rundkurs, der aus Erde bzw. Lehm angelegt ist. Es gibt inzwischen aber auch Tracks, die betoniert oder asphaltiert sind. Ein Pumptrack besteht abgesehen davon, in jedem Fall aus Wellen, Kurven und Sprüngen.

 

Damit ein Fahrrad durch Drücken effizient beschleunigt werden kann, braucht es zudem einen ganz bestimmten Abstand zwischen den einzelnen Wellen und auch spezielle Kurvenradien. Die Geschwindigkeit des Fahrers bedingt demzufolge die Schwierigkeit.

 

Bau des Pumptracks in Biberach

 

Mit der Planung haben die Mitglieder des Vereins BMX Initiative Biberach im Februar vor zwei Jahren begonnen. Es handelt sich hierbei um einen asphaltierten Pumptrack. Somit ist das ganze Jahr über Fahrspaß gewährleistet, weil der Untergrund stabil bleibt. Was bei dem sehr wetterabhängigen Sport von großem Vorteil ist.

 

Im Gegensatz zu den bisher selbst aufgeschütteten und befahrenen Dreckhügeln, ist eine asphaltierte Strecke nicht mehr veränderbar. Aus diesem Grund haben sich die Planer zuvor auch einige Strecken in der Schweiz angeschaut, damit eine optimale Planung in Biberach ermöglicht werden konnte.

 

Namensgebung

 

Große Unterstützung gab es dann bei der Realisierung dieses Projekts von verschiedenen Sponsoren, der Stadt Biberach sowie durch die Förderung des Sportbunds. Aber auch die Vereinsmitglieder und Helfer unterstützten den Bau in rund 1400 Arbeitsstunden mit ganzem Körpereinsatz. Sie haben die Fläche vorbereitet und auch bei der Asphaltierung dieser geholfen.

 

Wir von der KSV Natursteinwelt freuen uns als Hauptsponsor nun umso mehr, als Pate mit unserem Namen für den KSV Pumptrack zu stehen.

 

Eröffnung der Anlage

 

Die Strecke selbst war bereits im vergangenen November fertig und die Vereinsmitglieder durften auch bereits darauf fahren. Aus Versicherungsgründen aber noch keine Nichtmitglieder. Nachdem der TÜV jedoch die Strecke abgenommen hat, dürfen nun alle diesen Track befahren.

 

Offiziell eröffnet wurde der KSV Pumptrack dann letzte Woche am Samstag, den 29. Juni in der Leipzigstraße in Biberach.

 

Geplant ist, die Anlage dort an Sonn- und Feiertagen gegen ein geringes Eintrittsgeld zu öffnen. Hierüber können Sie sich überdies im Internet unter www.bmx-bc.de informieren.

 

Pump it!