Der Naturstein Blog

20160708 164245

Rauriser Naturstein – ein Österreicher zum Träumen

Inhalt:

 

Abbaugebiet Rauriser Naturstein

Wie ist der Rauriser Naturstein entstanden

Eigenschaften des Rauriser Naturstein

Eigenschaften des Rauriser Naturstein

Verwendungsmöglichkeiten

 

Abbaugebiet Rauriser Naturstein:

 

Beim Rauriser Naturstein handelt es sich um einen wunderschönen Naturstein, der seinen Ursprung in den Alpen hat. Das Abbaugebiet befindet sich mitten in den Hohen Tauern, genauer gesagt auf 1800 m Höhe am Fuße des Adelkars, wo er nachhaltig abgebaut wird.

 

In diesem Gebiet gibt es eine spezielle Aufschichtung. Hierbei unterscheiden wir in 3 verschiedene Steintypen:

 

  • Der seltenste Stein, der Kristallmarmor Rauriser Weiß, wird am höchsten Punkt des Abbaugebietes abgebaut und ist weiß bis goldbraun.
  • Im darunter liegenden Gebiet findet sich der Kristallmarmor Rauriser Dunkelblau, wobei der Farbe namensgebend ist.
  • Und wiederum darunter, immerhin noch auf 1200 m Höhe, findet sich der Rauriser Grün. Dieser Quarzit ist quasi unverwüstbar und zeichnet sich durch extrem tolle Eigenschaften aus.

 

Wie ist der Rauriser Naturstein entstanden?

Der Rauriser Kristallmarmor ist vor ungefähr 350 Millionen im Urmeer Tethys aus Ablagerungen entstanden. An einigen Stellen sind diese Schichten durch die Auffaltung der Alpen an die Oberfläche gelangt. So beispielsweise 30m am Wustkogel, im Hüttenwinkeltal sowie im Krumltal.

Bei der sogenannten Wustkoglserie handelt es sich um die unteren Schichten, die im Perm sedimentierten. Es ist eine Abfolge aus feineren und gröberen Schichten ehemaliger Quarzkkonglomerate und Quarzsandsteine. Und aus eben genau diesen Gesteinen wird der Rauriser Naturstein gewonnen. Bestandteile sind unter anderem Quarzit, Quarzitschiefer und Glimmerschiefer.

 

Eigenschaften des Rauriser Naturstein:

Selbstverständlich können diesem Alleskönner Hochfrost und Tauwechsel nichts anhaben und er ist zudem Tausalzbeständig.

 

Durch die minimale Wasseraufnahme fällt die Verschmutzung sehr gering aus. Daher ist der Rauriser auch für alle Nassbereiche optimal geeignet.

 

Auf befahrenen Flächen bietet dieser Stein darüber hinaus eine hohe Belastbarkeit durch seine Biegsamkeit.

Der Rauriser Naturstein wird aufgrund seiner passenden Eigenschaften bereits seit vielen Jahrhunderten beim Bau von Kirchen verwendet. Nicht ohne Grund, denn selbst nach etlichen Jahren zeigt sich kaum eine Veränderung.

 

Verwendungsmöglichkeiten:

Ganz gleich ob im Innenbereich, als Boden in wunderschönen Weiß-, Dunkelblau- oder Grüntönen oder im Außenbereich als Bodenstein aber auch als Verblendstein – mit diesem Tausendsassa sind der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Natürlich gibt es im Gartenbereich noch so viel mehr Verwendungsmöglichkeiten.

Aber auch im Bad steht den unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten mit diesem wundervollen Naturstein nichts im Weg.

Dieser traumhaft schöne Naturstein ist ein eleganter Blickfang, ganz gleich ob als Treppen und Stufen, Boden, Wand oder Fassade, in Küche oder Bad.

Fazit Rauriser Naturstein:

 

Der Rauriser Naturstein, ist ein Österreicher, der mit all seinen wunderbaren Eigenschaften, Farbvariationen und seiner Langlebigkeit die besten Voraussetzungen für vielfältigste Einsatzmöglichkeiten bietet. Und somit auch individuelle Akzente in Ihrer Immobilie.

Kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie unsere Natursteinparks. Wir beraten Sie jederzeit gern, welche Gestaltungsmöglichkeiten Ihre Räume einen besonderen Charme erlangen können.