Der Naturstein Blog

IMG 2235

Gartenbeläge: Ökologische Baumaterialien sind gefragt

Der Garten soll eine Oase der Entspannung sein. Gleichzeitig ist er aber auch eine Visitenkarte des Hauses und trumpft durch eine trendige Atmosphäre auf. Neue Gartengestaltungen und interessante Gartenbeläge machen aus dem Grün eine Erweiterung des Hauses und einen spannenden Außenbereich. Besonderen wert wird heuer dabei auf ökologische Baumaterialien gelegt.

Natürliche Gartenbeläge bevorzugt ...

Um den Garten neu zu gestalten, eignen sich Wege, Terrassen und Dekoelemente. Dabei ist jedoch auch auf die Beschaffenheit des Bodens und auf die verschiedenen Einsätze der einzelnen Gartenbeläge Rücksicht zu nehmen.

 

Während bei Pool und Außenduschen rutschfeste Materialien der Vorzug zu geben ist, wird man sich für die Einfahrt und für einen Parkplatz für belastbare Materialien entscheiden und für Wege und die Terrasse auf widerstandfähige und frostbeständige Gartenbeläge setzen.

 

Ökologische Materialien wie Basalt, Quarzit oder Granit sind dabei voll im Trend. Je höher dabei der Quarzanteil ist, desto langlebiger sind die Baumaterialien.

Innerhalb der einzelnen Gruppen zeichnen sich ebenfalls einige Trends ab. Steine werden gerne möglichst in ihrer natürlichen Form eingesetzt oder als Gegenpol in akkurat geschnittenen, geometrischen Formen verlegt.

Ebenso sind großformatige Fliesen angesagt. Allerdings zeichnet sich bereits hier ein neues Zusammenspiel zwischen großen und kleinen Naturstein-Fliesen ab, die so eine spannende Vielfalt demonstrieren.

Farben werden harmonisch ergänzt

Das Grün des Gartens soll durch die Gestaltung des Gartens hervorgehoben, ergänzt und bereichert werden. Dadurch setzen viele Hausbesitzer auf die In-Farben Steingrau, Perlweiß und Patinagrün, um die Strahlkraft des Gartens zu unterstützen.

Wer statt dem grauen Steinlook lieber auf warme Farben setzt, findet im mediterranen Flair mit Korallrot, Sandgelb und allen Brauntönen seinen Favoriten. Da die Gestaltung des Gartens keiner Zensur unterworfen ist und die Schönheit des Gartens in den Augen des Betrachters liegt, finden sich sowohl romantisch-verspielte Elemente als auch puristisch-strenge Gestaltungen in den Trends 2019.

 

Tipp!

Der wundervolle Kalkstein Kanfanar oder der edle Italiener Cudiccio Pietra Piasentina.

 

Industriestahl wird von den Technikliebhabern für die Gartengestaltung entdeckt und kann für Deko-Gegenstände oder Einfassungen verwendet werden. Das in der Baubranche als Cortenstahl bekannte Material ist besonders umweltverträglich und durch seine neutrale Farbe Blickfang und Unterstützer für das Grün des Gartens gleichermaßen.

 

Unser besonderer Deko-Tipp!

Kunstfiguren von Deussl - gekonnt in Szene gesetzt ein absoluter Hingucker in Haus & Garten. Wow!

 

Ob Sie sich für einen modernen, puristischen, verspielten oder rustikalen Garten entscheiden, ist Ihre Wahl. Die passenden Gartenbeläge bieten jedenfalls eine große Vielfalt, die durch die verschiedenen Verlegearten, den aktuellen Farben und den passenden Dekomaterialien ergänzt werden. Letztlich sollten Sie sich in Ihrem Garten so richtig wohlfühlen.

Auf youtube bekommen Sie sich einen Einblick von unseren Standorten. Bis bald!?